KULTURFORMATE sind LERN- und WEITERENTWICKLUNGS-PROGRAMME, die ein kontinuierliches gemeinsames Wahrnehmen, Reflektieren und Neu-Ausrichten ermöglichen. Erst eine permanente Auseinandersetzung die sich in kontinuierlichen Abständen wiederholt ermöglicht nachhaltigen Wandel und spürbare Transformation.


Mindfullness of Future

Ein permanentes "anders" Denken zu trainieren lässt Unternehmen offener, geschmeidiger und damit erfolgreicher werden:

 

Wir fördern das "ungewöhnliche" Denken mit einem Ein-Tages-Format, was wir zweimal im Jahr im Unternehmen mithilfe einem inspirierenden "Raum der Zukunft" durchführen. Ein lebendiger Impuls macht auf eine Entwicklung aufmerksam, die ihr Unternehmen noch nicht im Blick hat – anschließend fordern wir mit ungewöhnlicher Fragestellung zu einer frühzeitigen Auseinandersetzung auf. 

Visions update

In kontinuierlichen Abständen die Metasicht einnehmen, um Veränderungen und bedeutsame Entwicklungen wahrzunehmen und mit der/dem Führung/Management immer wieder einen Schulterschluss herzustellen:

 

Wir bieten eine kontinuierliche Weiterentwicklung  – zwei- bis viermal im Jahr schaffen wir mit Ihnen gemeinsam einen Unternehmens-Entwicklungsraum mit den Themen Identität/Vision und Handlungsfelder. Anschließend betreten wir ihn, um kritisch die bisherigen Entwicklung zu betrachten, fördernd nachzujustieren und entscheidende Entwicklungen zu ergänzen. 




LERNRAUM FÜHRUNG UND performance

Entscheidende Themen der Digitalisierung sind nicht ausschließlich auf der technologischen Ebene zu lösen – es braucht eine Reform im Denken und Handeln, Führungsarbeit wird zum Dienst an der Organisation und am Menschen:

Der Lernraum "Führung und Performance" integriert die drei thematischen Säulen

  • ICH als Führungskraft und mein Mindset (Persönliche Weiterentwicklung)
  • Meine NEUE Führungsrolle (Wirkungen im Team)
  • Neue Managementmethoden 4.0 (Feedback, moderne Meetingstrukturen, Entscheidungssystematik etc.)

Der Lernraum findet in kontinuierlichen Zeitabständen statt und integriert

  • einen Impuls aus den o.g. thematischen Schwerpunkten
  • Praxis-Reflexion
  • Handlungsvereinbarung
  • ein begleitendes Coaching (bei Bedarf)

CO-WORKING-DIALOG/ KULTUR-COACHING

mit der Geschäftsführung oder obersten Führungsebene

Wandelaktivitäten brauchen Rückkopplungen* zur verantwortlichen Geschäftsführung. Mit dem Co-Working-Talk wird ein gemeinsamer Reflexions- und Erkenntnisraum geschaffen, um Reifungen und Hindernisse des kulturellen unternehmerischen Geschehens aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten:

Im Co-Working-Talk geht es darum

  • das Verhalten, die Reife und die Haltung des Gesamtunternehmens zu betrachten
  • systemische Abhängigkeiten zu erkennen
  • die nächste Führungsebene und deren Miteinander zu beleuchten
  • die eigene Haltung und Handlung zu reflektieren
  • mögliche Handlungskonsequenzen abzuleiten

Der Co-Working-Talk findet kontiniuerlich zwischen dem/der Geschäftsführer/obersten Führung und einem KULTURformer statt.

 

* vielfach verknüpft mit dem Lernraum Führung und Performance



NEW WORK-Botschafter

Eine Weiterentwicklung und damit Wachstum wird dann realisiert, wenn Menschen aus den Unternehmen selber die Begeisterung und Kompetenz ausbauen und dies als Verstärkung im Innern transportieren:

Wir etablieren und bauen New Work-Botschafter Teams auf, um ein schnelleres Verständnis für eine neue Arbeitskultur, eine breitere Potenzialförderung und sukzessive Verbesserung der Art und Weise der unternehmerischen Zusammenarbeit zu bewirken. Ein "Schneeball-Effekt" wird sich aufbauen, der sich mit Haltung und Kompetenz in das Unternehmen einwebt. Integriert werden sollen Menschen mit

  • einem hohen persönlichen Reifegrad,
  • Interesse an der Zukunftsgestaltung der Arbeits- und Führungskultur,
  • Leidenschaft für Menschen,
  • Lust, in die eigene Weiterentwicklung zu investieren.

Eine Begleitung der KULTURformer befähigt zur Weiterentwicklung eines agilen Mindsets, zum Denken und Handeln unter systemischen Grundprinzipien und zur Nutzung von Managamentmethoden 4.0. 


LAB-Rooms

Echte Freude am Mitgestalten und Ausprobieren kann nur wachsen, wenn ein Unternehmen Möglichkeitsräume wie Future-Labs, Ideenwerkstätten, Boot-Camps etc. zur freien autonomen Entfaltung anbietet. 

Für ein persönliches Wachstum und die Mitgestaltung an der realen unternehmerischen Ausrichtung werden in unserem Lab-Room

  • interdisziplinäre Teams aufgebaut
  • Teamkulturen entwickelt
  • Agile Vorgehensweisen und Methoden integriert

Es gibt schon heute vielfältige unternehmerische Themen, die einer konkreten Organisationseinheit nicht zugeordnet werden können und trotzdem dringend "angepackt" werden müssen. Diese Ansätze eignen sich hervorragend für unser interdisziplinäres kreatives Format. Hier sollen Fehler gemacht werden, unterschiedliche Disziplinen gemeinsam denken und verschiedene Abteilungen zusammenkommen. 


Kulturdialog


Miteinander reden – wer zusammen an der Zukunft arbeiten will, muss sich auf offene Suchprozesse einlassen und in konstruktiver Auseinandersetzung üben, um den Puls des Unternehmens zu spüren. Wenn das bisher Ungesagte und manchmal Ungedachte echte Aufmerksamkeit erfährt, kann es zu einem wirksamen Wandel kommen: 

Abgeleitet aus Ihrem aktuellen Entwicklungsstand werden unterschiedliche Fragen gestellt, wie zum Beispiel

  • Was wollen wir wirklich als Unternehmen?
  • Wie ermöglichen wir ein Gelingen?
  • Wie richten wir uns aus?
  • Wer wollen wir sein?
  • Wie gehen wir an Herausforderungen ran?

Der Kulturdialog ist ein Format, wo das unternehmerische Mindset mit allen Gemeinsamkeiten und Unterschieden sichtbar und damit besprechbar wird, um das Unternehmen auch in der Tiefe zu synchronisieren und auf einer gemeinsamen Wertebasis handeln zu können.

ORGANISATIONEN DER ZUKUNFT

Eva Zweidorf (Inhaberin)
Büroanschrift:

Kampstraße 7, 20357 Hamburg
ezw@kulturformer.de

mobile: 0160 187 77 95