Effizienz spart nicht, sondern kostet

Was rangiert in Ihrem Unternehmen auf Platz 1 Effizienz oder Innovation? Innovation wollen heute alle, allerdings lässt sich diese so schlecht greifen. Auch stellen sich viele Unternehmen die Frage, was ist heute eine Innovation und können wir überhaupt eine Innovation hervorbringen.

Bei so viel offenen Fragen, dann lieber doch Effizienz? In den meisten Unternehmen rangiert weiterhin Effizienz vor Innovation. Es geht um Kostenmanagement, Kosten-Synergien und Kostenminimierung.

Ist dies wirklich der bessere Weg? Wir müssen bei dieser Betrachtung etwas eingestehen: Man kann sich nicht in die Zukunft sparen. Wer querdenken zulassen und Kreativität im Unternehmen hervorbringen will, muss sich fragen: Was kostet uns Effizienz?

 

FAZIT: Effizienz hat einen schwächenden Charakterzug. Sie schwächt Flexibilität und damit auch Agilität, sie minimiert deutlich Kreativität, sie fördert Abgrenzung und bringt Parallelwelten hervor. Effizienz erzeugt im Inneren zusätzliche Komplexität, weil keine Flexibilität vorhanden ist.

 

TIPP: Bleiben Sie bei ausschließlicher Fokussierung der Effizienz kritisch. Zukunftsgestaltung und Agilität benötigt Kreativität. Risiko gehört heute als Unternehmenskomponente dazu. Wir brauchen gute, mutige und manchmal auch riskante Ideen, um einer vielfältigen und dynamischen Welt begegnen zu können. Wenn wir diese Betrachtung und diesen Weg scheuen oder vermeiden, könnte es sein, dass wir bald gar keine Kosten mehr haben. Die Gestalter und “Experimentierer” erobern den Markt.

 

ORGANISATIONEN DER ZUKUNFT

Eva Zweidorf (Inhaberin)
Büroanschrift:

Kampstraße 7, 20357 Hamburg
ezw@kulturformer.de

mobile: 0160 187 77 95