Gestaltung im Unternehmen heißt am Unternehmenssystem zu arbeiten

Immer wieder begegnen wir Unternehmen wo der schon längst überwunden geglaubte Berechnungs-, Analyse, Evaluations- und Kontrollwahn nach dem Taylorischen System immer noch mit voller Wucht zuschlägt.

Dabei ist in diesen Unternehmen festzustellen, je mehr die Komplexität und Veränderungsdynamik um sich greift, umso mehr wird der Logik gefolgt, erst recht noch mehr klassische Managementmuster im Sinne der Optimierung, Kontrolle und Steuerung. Dabei prägen diese Muster die Führungs- und Unternehmenskultur fast unüberwindbar.

Der Perfektionismus des Falschen führt in eine völlige Unbeweglichkeit, Mitarbeiter schalten ab, bringen sich nicht mehr ein, werden ideenloser und unzufriedener.

 

FAZIT: Wir sollten anders denken! Essenziell ist es, Organisationen, Teams und Projekte als komplexe Systeme zu verstehen. Dabei lässt sich komplexes Denken und Handeln nicht in Abläufen und Methoden abbilden. Komplexes Denken heißt radikal umzudenken.

 

Die meisten Führungskräfte und Manager im Unternehmen arbeiten im System. Sie produzieren Ergebnisse, erstellen Berichte, sitzen in Meetings oder streben Ziele an. Sie führen ihre Mitarbeiter, machen sich Gedanken um die Motivation und Zielerreichung. Ihre Einflussmöglichkeit im System ist relativ gering, denn sie setzen keine neuen Rahmenbedingungen oder aktivierenden Prinzipien. Die Grundbedingungen und Regeln werden ja schon durch die bestehenden Systeme: Hierarchie-, Budget-, Zielerreichungssystem etc. vorgegeben. Sie agieren im System ohne zu gestalten oder gestalten zu können.

 

Daher müssen wir verstehen, dass wir am System arbeiten müssen, wenn wir mehr Gestaltung im Unternehmen haben und ermöglichen wollen.

 

TIPP: Würden wir allerdings das Unternehmen von oben betrachten aus Metasicht, würden wir erkennen, dass wir innerhalb des Unternehmens Muster etabliert haben, die uns gefangen halten, völlig unsinnig und kontraproduktiv sind. Wir managen und führen meist reaktiv und ereignisgesteuert, suchen nach schnellen Lösungen und wollen am liebsten für jedes Problem auf eine bewährte Methode, best practice oder auf ein Rezept zurückgreifen.

 

ORGANISATIONEN DER ZUKUNFT

Eva Zweidorf (Inhaberin)
Büroanschrift:

Kampstraße 7, 20357 Hamburg
ezw@kulturformer.de

mobile: 0160 187 77 95